Benefizturnier-Pocking-11_09
stehend von links: Reinhard Marold, Stefan Marold, Michael Lugbauer, Andreas Fuchshuber
vorne von links: Manfred Greilinger, Franz Eisner, Michael Wolff

Routine und Klasse haben den Urlberger-Buam um Mannschaftsführer Wolfgang Lerbs den Sieg beim Fußball-Benefizhallenturnier des SV Bad Füssing beschert.
Die Veranstaltung in der Pockinger Dreifachturnhalle, die SV-Abteilungsleiter Manfred Gründler und sein Team organisierten, stand ganz im Zeichen des guten Zweckes. Die dreijährige Marissa aus Hirschbach ist schwer erkrankt und kann trotz zahlreicher Operationen weder sitzen noch laufen. Aussicht auf Linderung verspricht eine Delphin-Therapie, zu deren Finanzierung die Verantwortlichen den Eltern des Mädchens am Ende eine vierstellige Summe (die Urlberger Buam überreichten eine Spende von 500 €) überreichen konnten. Sportlich lieferten sich die acht Teams einen spannenden Wettkampf, den die Urlberger-Buam im Finale nach einem 2:2 in der regulären Spielzeit im Siebenmeterschießen gegen den FC Indling knapp für sich entschieden.
(Quelle: PNP)

KKH2Zwei Mal war die Mannschaft der „Urlberger Buam“ in den letzten beiden Wochen aktiv. Am Sonntag, dem 28. Juni, spielte die Elf bei der SpVgg Patersdorf und landete einen hohen 12:2-Erfolg. Eigentlich wollten die Patersdorfer gegen den SSV Jahn Regensburg spielen, doch sagten die Regensburger drei Tage vor dem vereinbarten Spieltermin die Partie wegen „Spielermangels“ ab. Die „Urlberger Buam“ organisierten schnell ein Team und vertraten den Drittligisten. Ihr Einsatz wurde mit einer Spende von 520 Euro belohnt, die für den Taubenbacher Tobias Kellndorfer verwendet wurde.