(Das Bild zeigt v.l.:) Jugendleiter Reinhard Neumaier, SVN-Vorsitzender Franz Hörner, Margot Stockinger, Jonathan, Lukas, Simon, Reinhard Völdl, Hauptkassier der Urlberger Buam).
(Das Bild zeigt v.l.:) Jugendleiter Reinhard Neumaier, SVN-Vorsitzender Franz Hörner, Margot Stockinger, Jonathan, Lukas, Simon, Reinhard Völdl, Hauptkassier der Urlberger Buam).

Die Urlberger Buam, eine aus (ehemaligen) guten Fußballern der Region zusammengestellte Truppe, spielen nicht nur seit Jahren erfolgreich Fußball, sondern haben vor allem eine soziale Ader und ein Herz für Kinder. Seit 2004 gibt es diese „Oldies“ und ihre Aufgabe ist es vordergründig, Sportlern (vor allem Fußballern) und deren Angehörigen, die unverschuldet in Not geraten sind, zu helfen. Zuletzt wurde von den Urlberger Buam der SV Schmidham unterstützt, deren Rasenplatz im Sommer durch das Hochwasser stark geschädigt wurde.

 

Die Familie Stockinger aus Neukirchen/Inn verlor im Februar 2016 den Ehemann und Vater nach einem Krebsleiden im Alter von nur 45 Jahren. Seither ist Margot Stockinger mit ihren 3 Söhnen, die allesamt in den Jugendmannschaften des SV Neukirchen/Inn aktiv sind, auf sich allein gestellt.  

Als die Urlberger Buam vom Schicksal von Jonathan (5), Lukas (7) und Simon (12) und deren Mutter Margot bei der JHV 2016 vom Vorsitzenden des SV Neukirchen/Inn erfahren haben, waren Sie spontan und unbürokratisch bereit, an die Familie zu Weihnachten 1000 € zu spenden. Schatzmeister Reinhard Völdl überreichte im Vereinsheim des SV Neukirchen/Inn die Spende an Margot Stockinger im Beisein ihrer Kinder. Ein wahrlich schönes und überraschendes Weihnachtsgeschenk. Die Familie Stockinger und der SVN sagen einfach nur DANKE!

 

Bis dato haben die Urlberger Buam 69 Familien bzw. Vereine unterstützt und weit über 40.000 € eingespielt und wieder ausgegeben. Eine tolle Leistung von ehemaligen Fußballern und Sponsoren, die Respekt und Anerkennung verdient.

Mittlerweile haben die Urlberger 131 Mitglieder, über 20 davon sind Sport-vereine.

 

Auch die Vorstandschaft des SVN hatte an Margot Stockinger eine gute Nachricht. Für vorerst die nächsten 2 Jahre wird der Familienbeitrag ausgesetzt.